Tipp vom RS-Fachbetrieb

Kein Wintergarten ohne Sonnenschutz

 Den Frühling genießen

Der Frühling lockt mit bunten Blüten und Sonnenschein. Im geschützten Wintergarten können Hausbesitzer die wärmenden Sonnenstrahlen genießen – auch wenn es draußen vielleicht noch kühl ist. Doch was im Frühjahr so angenehm ist, kann bei steigendem Sonnenstand ohne wirksamen Sonnenschutz schnell zu heiß werden.

Im Sommer kann über die großen Glasflächen viel Sonne in den Wintergarten gelangen. So richtig komfortabel wird das verlängerte Wohnzimmer erst durch einen effektiven Sonnenschutz, sonst erwärmt sich der Raum schnell – hinter den Glasscheiben auch mal auf über 70 Grad Celsius. Das ist nicht nur für Menschen höchst unangenehm, auch Pflanzen und Möbel nehmen durch die Hitze und übermäßige Sonneneinstrahlung Schaden.

Robust und effektiv: Außenbeschattung

Abhilfe schaffen effiziente Beschattungslösungen. „Am effektivsten ist außen liegender Sonnenschutz, der die Hitze gar nicht erst in den Wintergarten hinein lässt“, erklärt Christoph Silber-Bonz, Hauptgeschäftsführer Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS). Ob es um die nachträgliche Beschattung oder den Neubau eines Wintergartens geht – in jedem Fall sollte ein RS-Fachbetrieb einbezogen werden.

Wintergartenmarkisen reflektieren das auftreffende Sonnenlicht. Außenjalousien bieten ebenfalls guten Schutz vor sengender Sonne. Durch die beweglichen Lamellen können die Bewohner den Lichteinfall auch individuell einstellen.

Komfortabler innen liegender Sonnenschutz

Insbesondere wenn die aufgeheizte Luft durch ausreichende Belüftung abgeführt wird, sorgen auch Innenbeschattungen wie innen liegende Jalousien und Unterglas-Markisen, Rollos oder auch Plisseeanlagen für effektiven Sonnenschutz. Sie sind dazu nicht nur dekorativ, sie dienen auch dem Sicht- und Blendschutz.

Auf die Steuerung kommt es an

„Ob innen oder außen liegender Sonnenschutz, besonders komfortabel und effektiv wird er durch Antriebsmotor, automatische Steuerungstechnik und Sensoren“, sagt Silber-Bonz. Die Innenbeschattung reagiert so selbstständig auf Sonnenlicht. Wind- oder Regensensoren bewirken, dass der außen liegende Sonnenschutz bei einem Wetterumschwung einfährt. Die Systeme lassen sich auch von unterwegs bedienen – einfach per App.

Bei der Wahl des richtigen Sonnenschutzes spielen verschiedene Faktoren eine Rolle: die Ausrichtung des Wintergartens, die natürliche Beschattung beispielsweise durch Bäume, die Art der Verglasung, die Belüftung sowie der persönliche Geschmack. Mit verschiedenen Dessins und Farben verleihen die Produkte dem Wintergarten Pepp und tauchen ihn in angenehmes Licht.

Die Experten des Rollladen- und Sonnenschutz-Fachhandwerks übernehmen die individuelle Beratung und die fachgerechte Anbringung von Jalousien und Co.