Tipp vom RS-Fachbetrieb

Funktionale Schattenspender – Mit innenliegendem Sonnenschutz den Sommer genießen

Was für ein Sommer: Erst kühl und nass, dann gewittrig-schwül und heiß. Besitzer von Innenjalousien, Faltstores und Rollos nehmen die Wetterkapriolen des diesjährigen Sommers gelassen. Ihr innenliegender Sonnenschutz spendet angenehmen Schatten und ist durch das Fenster bestens vor Schmutz und schlechtem Wetter geschützt.

„Innenliegender Sonnenschutz hilft eine Aufheizung des Innenraums zu reduzieren und Lichtschädigungen am Mobiliar zu verhindern“, sagt Andrea Papkalla-Geisweid, Technische Referentin des Bundesverbands Rollladen + Sonnenschutz e.V. Jalousien, Faltstores, Rollos und Co. schützen zudem vor unangenehmer Blendung und dadurch vor rascher Ermüdung und Unbehagen. Mit einer Vielzahl an Formen, Farben und Dessins bietet der innenliegende Sonnenschutz darüber hinaus viele Möglichkeiten zur attraktiven Raumgestaltung.

Jalousie, Faltstore, Rollo – was ist was?

Die Fachbetriebe des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks kennen verschiedene Varianten für innenliegenden Sonnenschutz: Jalousien zum Beispiel, die mit ihrer technischen Optik perfekt zu anspruchsvoller Architektur und ins moderne Büro passen. Mit ihren verstellbaren Lamellen spenden sie nicht nur Schatten, sondern können das Tageslicht obendrein gezielt lenken. Faltstores bestehen aus einem gefalteten, nach oben raffbaren Behang, ähnlich dem Faltenbalg eines Akkordeons. Je nach Ausführung erlauben sie trotz ihrer schützenden Wirkung einen guten Blick nach draußen. Sie sind auch in schwierigen Einbausituationen flexibel einsetzbar, weil sie sich unregelmäßigen Fensterformen anpassen lassen. Auch der Klassiker, das Rollo mit aufrollbarem Textilgewebe oder Folie hat dazu gelernt. Die Produktpalette reicht vom klassischen Springrollo bis zum Kettenzugrollo mit Endlos-Perlkette und automatischem Antrieb. Spezielle Hitzeschutz- und Blendschutzrollos weisen noch weitaus bessere Reflexionswerte auf.

Qualität vom Fachmann

Welches Produkt für welchen Einsatzzweck das richtige ist, darüber wissen die Fachbetriebe Bescheid. Sie helfen darüber hinaus bei der Abstimmung des Sonnenschutzes auf das jeweilige Gebäude und den individuellen Einrichtungsstil der Bewohner. „Außerdem stehen sie für langlebige Qualitätsprodukte und eine fachgerechte Montage“, so Papkalla-Geisweid. Denn gerade wenn innenliegender Sonnenschutz nachträglich eingebaut werden soll, kommt immer öfter auch der Wunsch, diesen automatisch steuern zu können oder ihn in eine Smart Home-Lösung zu integrieren.

Weitere Informationen zu den vielfältigen Produkten und dem Fachbetrieb in der Nähe gibt es auf www.rollladen-sonnenschutz.de und beim Informationsbüro Rollladen + Sonnenschutz unter 0208 4696-260.